29 Juni 2012

Es ist ein bisschen still hier...

Und das tut mir echt schrecklich leid :(
Ich befinde mich gerade in der Prüfungslernphase und würde mich am liebsten von früh bis spät in der Bibliothek verkriechen. Ich hoffe, dass bald wieder Posts kommen werden, aber grade hab ich einfach nicht den Kopf frei, um die vielen Posts, die ich schon fotografiert habe, auch zu verfassen.

In der Zwischenzeit gibt es mal ein Foto von der wohl aktuellsten Beauty-thematischen Neuerung in meinem Leben: Mein Haare sind jetzt ein bisschen... rosa :D Mit einer kleinen Fotostory darüber habe ich übrigens beim Bonnie Strange Lookalike Contest teilgenommen - wenn ihr Lust habt, könnt ihr euch das HIER ansehen.

Gefärbt habe ich wieder mit Directions "Carnation Pink" - ca. ein viertel Becher mit ordentlich viel Conditioner gemischt, die Farbe im kompletten Haar verteilt und nach 15 min ausgewaschen. Die selbe Farbe habe ich auch bei meinem Dip Dye verwendet - nur gefällt mir dieses Ergebnis hier tausendmal besser.

Wie gefällts euch? Und befindet ihr euch auch schon im Prüfungs-Blues?

xxx
Lena

18 Juni 2012

Immer wieder Sonntags... KW24

(eigentlich schon Montag...)


Gesehen. Fußball, That 70's Show, komischer Sat.1-Film wo in der Eifel ein Vulkan ausbricht (mit Yvonne Catterfeld als sexy Vulkanologin :D)
Gehört. Take That, Fall Out Boy, ABBA, Burlesque OST, Walk The Line OST
Gelesen. gefühlte 1000 Bücher über Krisenkommunikation überflogen
Getan. viiiiel gebacken, Apfel-Minz-Gelee eingekocht, endlich mal wieder bisschen Sport, gearbeitet
Gegessen. Vollkorntoast mit Avocado und Räucherlachs, Dark Chocolate Macadamia Cookies, Kaspressnocken mit Ratatouille-Gemüse, Schnitzel Wiener Art mit selbstgemachten Kartoffelpommes, Lachsomelette, Lasagne
Getrunken. Wasser, Hugo, Arizona Ice Tee, zum ersten Mal Matcha Tee (spannende Erfahrung... Bericht folgt!)
Gedacht. Wenn ich im Moment die Wahl hätte, würde ich viel lieber arbeiten als studieren.
Gefreut. Über die tollen Make-Ups, die mich im Zuge des Gewinnspiels erreicht haben und über die megalieben Kommentare von Autumn und Rookie, die mich dazu gebracht haben, vor dem PC laut aufzuquietschen
Geärgert. über mich selbst, denn die Prüfungsphase nähert und ich habe mal wieder NICHTS gemacht - ich werde also in den nächsten paar Wochen zu einem gestressten, bitchigen Nervenbündel :/
Gewünscht. ein neues Tattoo, das in meinem Kopf schon richtige Formen angenommen hat. Am besten jetzt sofort.
Gekauft. Dita von Teese-Kram, sonst hauptsächlich Lebensmittel für meine Backabenteuer, Kleid von H&M
Geklickt. leider viel zu wenig Blogs, hatte kaum Zeit :(
Gestaunt. wie schlecht ich inzwischen Alkohol und wenig Schlaf vertrage, brauche eine immer längere Regenerationszeit :D

Instagram me! :)

Nagellacke neu sortieren - bin inwischen bei 100 Stück :o
Perfekt Match!
Grießbrei mit selbstgemachter Himbeer-Rotwein-Sauce <3
Dita Lippenstift - mit einer Wahnsinns Haltbarkeit <3
Viele viele Cookies :3
Traumschuhe - endlich in meiner Größe!
Davon kann ich mir alle 2 Monate nen zusätzlichen Dior Lippenstift kaufen :D
Neues Kleid - es ist Liebe!
süßeste Teeverpackung ever!
bestes Getränk für heiße Sommertage
zum Fußball gucken wurde der Fernseher kurzerhand auf den Balkon verlegt
Wie war eure Woche so?

xxx

Lena

17 Juni 2012

Perversitäten des Alltags: Dark Chocolate Macadamia Cookies (Subway Cookies Dupe)

Aloha, ihr Lieben!
Alle Kalorien-Phobiker and Hardcore-Lohas müssen jetzt mal kurz weggucken, denn was ich euch heute zeige, ist weder gesund noch nahrhaft. Es ist ein bisschen pervers. Aber SOOOOOOOOOO gut!


Schon seit einiger Zeit verfolge ich den Plan, ein paar Cookies zu backen, die genauso schmecken wie die von Subway. Außen knusprig, innen weich. Abgesehen davon, dass die einfach zum Sterben lecker sind, haben sie auch einen sentimentalen Wert für mich: Meine beste Freundin aus Schulzeiten und ich haben uns sehr oft zusammen das "3 Cookies für 2 Euro"-Angebot geteilt <3
Natürlich schmecken diese hier immernoch nicht 1:1 wie die von Subway, aber ich sage: close enough! Die Rezeptsuche hat damit offiziell ein Ende und ich werde ab jetzt immer diese hier backen, wenn ich Lust auf Subway-Cookies habe.


Hier also das Rezept:
280g Mehl
250g Butter
130g braunen Zucker
100g Zucker
2 Eier
1 TL Natron
1 Päckchen Vanillezucker
200g Schokolade (ich hatte halbe-halbe Vollmilch und Zartbitter)
125g gesalzene Macadamianüsse

Die Butter mit den beiden Zuckern schaumig schlagen. Dann Eier und Vanillezucker dazugeben und wieder cremig rühren. Das Mehl mit dem Natron vermischen und auch unter den Teig geben. Die Schokolade und die Macadamianüsse (in Stücke gehackt) dazugeben.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech dann in großem Abstand ca. einen 3/4 Esslöffel Teig geben. Die Cookies verlaufen beim Backen von selbst, also nicht plattdrücken, sondern einfach einen kleinen Teigberg stehen lassen. Maximal 9 Cookies auf ein Blech, sonst laufen sie ineinander.
Ich habe die Cookies bei 190°C Ober-Unterhitze gebacken und 8-9 Minuten drin gelassen (mein Ofen ist aber sehr alt, also einfach ein bisschen aufpassen mit der Temperatur). Dann rausnehmen und mit einem Pfannenwender (die Cookies sind noch sehr instabil) auf eine gerade Oberfläche zum Auskühlen geben. Sie härten dann außen aus und bleiben innen schön weich :3

Das oben genannte Rezept hat bei mir für 33 Cookies gereicht. Ich habe es von einer der lieben Damen aus dem "Alles Hausgemacht" Forum.

Sind außer mir noch andere Subway-Cookies-Fanatiker hier? Werdet ihr es mal ausprobieren?

xxx
Lena

15 Juni 2012

[Review] Bobbi Brown Natural Finish Longlasting Foundation SPF15

Sooo... diese Review ist schon lange überfällig. Die Bobbi Brown Natural Finish Long Lasting Foundation SPF 15 (was für ein Name!) in der Farbe "0 porcelain" ist nun schon seit Oktober meine Foundation - mit einer Pause im Winter, wo ich eine hellere und weniger austrocknende Bobbi Brown-Foundation brauchte. Langsam fängt nun der Pumpspender an zu spucken, also wird sie wohl bald leer gehen. Doof ist dabei nur, dass man den Füllstand an der Flasche nicht wirklich sehen kann, denn sie sieht immernoch aus wie das Fläschchen auf dem Bild. Ich weiß nicht ob es daran liegt dass wirklich so viel Produkt an den Wänden hängt oder ob der Innenraum eingefärbt ist.

Die Foundation ist recht dünnflüssig. Im Vergleich zu anderen BB-Foundations ist sie dickflüssiger als die Skin Foundation, jedoch dünnflüssiger als die Moisture Rich. Ein Pump mit dem Pumpspender reicht für mich in der Regel für beide Wangen, Kinn und Nase, ich brauche dann noch einen halben für die Stirn. Sie deckt sehr stark, was ich aber auch brauche, da ich ziemlich unreine Haut habe. Am besten einfach mal das Vorher-Nachher-Bild angucken - wenn ihr das Vorher-Bild in der Vergrößerung anschaut, könnt ihr mit den Pfeiltasten das Nachher-Bild drüberlegen, dann sieht man es noch besser.






Ich mag an dieser Foundation sehr, dass sie bis zum Abend sorgfältig mein Hautbild ausgleicht. Außerdem deckt sie alle Rötungen sehr schön ab, lässt aber meine Sommersprossen auf der Nase noch durchscheinen :) Sie hat ein "samtiges" Finish, mattiert also ein bisschen, reflektiert aber trotzdem noch sehr schön das Licht. Das Finish gefällt mir von allen BB Foundations, die ich bisher hatte, am besten. Sie ist geeignet für normale bis ölige Haut - für trockene Haut heißt das also, das sie im Laufe des Tages kleine Schüppchen sichtbar werden lässt. Im Sommer tritt das bei mir nicht auf, da meine Haut da etwas öliger ist. Im Winter kann ich sie allerdings nicht benutzen, da springt dann meine Bobbi Brown Moisture Rich ein.

Gezahlt habe ich 41,95€ für 30ml bei Douglas, was wirklich eine ordentlich Stange Geld ist... ich bin mir noch nicht ganz sicher ob ich sie nachkaufen werde. Einerseits suche ich natürlich immer günstigere Alternativen und es gibt inzwischen auch eine ganz gute Auswahl an sehr hellen Drogeriefoundations, andererseits liebe ich, dass ich mich auf die Bobbi Brown Foundations immer verlassen kann. Egal wie schlimm meine Haut aussieht, ich weiß dass sie bis zum Ende des Tages und notfalls auch noch in Nacht hinein zuverlässig abdecken.

Ach ja, noch eine kleine Anmerkung: Aus irgendeinem Grund bricht jedes mal, wenn ich eine neue Bobbi Brown Foundation benutze, meine Haut böse aus. Ich dachte zuerst ich würde sie nicht vertragen, aber bisher hat sich das Ganze immer nach ca. 3 Tagen wieder gelegt.

13 Juni 2012

Pink me up! :)

Die liebe Claudia von Beauty Butterflies hat mal wieder zu einem tollen Gewinnspiel aufgerufen, bei dem man ihr etwas schminken sollte.
Da ich mich für den täglichen Uni-Alltag manchmal doch sehr einfallslos schminke, nutze ich solche Gelegenheiten gerne um mal ein bisschen auf den Putz zu hauen :)
Inspirieren lassen hab ich mich dabei von diesem Bild von ihr - die satte Farbe macht finde ich einfach schon beim Anschauen ein bisschen glücklicher. Vor allem beim Blick aus dem Fenster wünscht man sich doch mal was anderes als das Einheits-Grau. Kosmetikmäßig fiel mir dazu natürlich sofort mein geliebter Sleek-Blush "Santorini" ein, der einfach perfekt zur Farbe der Blüte passt. Hier also mein Look:

Das Lid habe ich mit einem sheeren, schimmernden Weiß grundiert, die Lidfalte dann ein kleines bisschen schattiert. Mit einem feinen Eyeliner-Pinsel habe ich dann mit pink einen dicken Eyeliner-Strich gezogen und den durch einen dünnen schwarzen Lidstrich ein bisschen betont. Quietschpinke Lippen mit blauen Glitzerpartikeln sagen dem Regenwetter dann endgültig den Kampf an ;)

Produkte:
Bobbi Brown Long Lasting Foundation "porcelain"
Maybelline Mineral Concealer "02"
Sleek "Innocence" aus der Bad Girl Palette (ganzes Lid)
Urban Decay "Naked" (Lidfalte)
Sleek "Santorini" (Eyeliner)
essence Liquid Eyeliner
essence I <3 Extreme Mascara
Chanel Soleil Tan de Chanel Creme-Bronzer
essence Marblemania Blush
MAC Dare to Wear Lipglass "Gimme That!" (in der Vergrößerung des Lippenbildes kann man die blauen Glitzerpartikel sehen)

Wie gefällts euch? Tragt ihr gern Farbe am Auge oder ist pink nur was für die Wangen?

xxx
Lena


10 Juni 2012

Immer wieder Sonntags... KW 23

Gesehen. 1. Staffel Nurse Jackie, zum 1000. Mal Burlesque
Gehört. Marina and the Diamonds "Primadonna" - ich liebe dieses Lied :3
Gelesen. Der Schwarm - zumindest angefangen, viiiiele alte Kochbücher von Mami
Getan. Meinen ersten Fastenversuch angefangen, meinen ersten Fastenversuch abgebrochen :D, Holunderblüten gesammelt, ein neues Blogdesign gemacht, Reportage für die Uni abgegeben
Gegessen. Toast mit Avocado und Knoblauchsalz (sooooo gut :o), Gemüse in Safransauce vom Inder, Focaccia mit Ziegenkäse und Preiselbeeren, Wraps, Erdbeerkuchen mit abartig viel Schlagsahne
Getrunken. Tee, Tee, Tee, Tee, Tee, Cola light.
Gedacht. Wenn ich alles koche was auf meiner Nachkoch/-back-Liste steht, bin ich bald als Fatty McFatFat bekannt.
Gefreut. Endlich mal wieder meine Familie zu sehen!
Geärgert. für meine arme Mama, die sich bei der Gartenarbeit einen kleinen Dorn reingerissen hat, der ihre Gelenkkapsel entzündet hat und ihren ganzen Arm lahmlegt :(
Gewünscht. mal wieder einen Tag mit 48 Stunden, längere Haare, Ford Mustang GT Convertible (mein Traumauto!)
Gekauft. eine Kleinigkeit für euch, essie "Bikini so Teeny", Chinazeugs bei der Aldi Asia Woche, "Green Lantern" DVD (ich sammle Superheldenfilme :x), mal wieder viel zu viel Küchenkram
Geklickt. "Alles Hausgemacht"-Forum, Küchenmaschinen auf Amazon
Gestaunt. Wie Leute, die dreist sind, im Leben einfach viel weiterkommen - darüber kann ich jeden Tag aufs Neue staunen :o

Instagram me! :) 

Neues Kochbuch <3
Handschuh runtergefallen - das ist sicher eine Nachricht von Spock! :o
Sneak Preview aufs Gewinnspiel
out of bed hair
Manchmal versteh ich schon ein bisschen, dass sich meine Jungs für mich schämen :D
Lebt lang und in Frieden! Wie war eure Woche? :)
xxx
Lena


08 Juni 2012

[Outfit] It was acceptable in the 80s...

Ja, ich gebe es zu - ich bin ein Fan der 90er. War aber auch ne tolle Zeit. Gameboys, Schulterpolster, ... und kennt ihr noch diese Plastikvögel, die irgendwo ein Gewicht drin hatten und dann auf eurem Finger schwebten? :O
Kommen wir zum Punkt... ich habe eine stetig wachsende Sammlung von Klamotten aus den 80ern und 90ern. Vielen mag das schräg vorkommen, aber ich mag die Mode von damals wirklich... sie strahlt sehr viel Persönlichkeit aus. Das ist also mein Sammeltick - nach Nagellacken ;) Für dieses Schätzchen hier - ein lilanes Paillettenjäckchen - werde ich von meinen doofen Jungs-Freunden gerne mal als Disco Stu betitelt, aber ich liebe sie trotzdem abgöttisch.


Habt ihr irgendwelche unkonventionellen Klamottenvorlieben?

Noch eine kleine Ankündigung: Morgen, am 9. Juni, wird mein kleiner Blog 2 Jahre alt :) Es wird zur Feier dieses Ehrentages nächste Woche (wahrscheinlich Dienstag) ein Gewinnspiel mit tollen Preisen geben - also stay tuned! :)

xxx
Lena

06 Juni 2012

Neues in der Küche #1

Es gibt eine Sache, die mag ich ungefähr genau so gern wie neue Kosmetik... neuen Küchenkram!
Ich lege in der Küche in den meisten Belangen großen Wert auf hochwertige Arbeitsmaterialien. Ich kann mich also über ein richtig geiles, funktionales Tupperware-Produkt mindestens genauso freuen wie über einen Dior-Lippenstift. Mindestens 90% der Schüsseln in unserer WG sind übrigens von dieser Marke... ich bin einfach eine schreckliche Tuppertante!
Ich wollte euch einfach nur kurz meine Küchen-Errungenschaften der letzten Wochen vorstellen:
Eine Bosch MUM44 Küchenmaschine mit dazugehörigen Blender. Ich habe auch noch die Rührschüssel mit Rührbesen, Schlagbesen und Knethaken und auch noch den Durchlaufschnitzler. Die Maschine hat 400W und ich habe sie mir für etwas über 30 Euro bei eBay gekauft. Sie hat einige Macken und auf die Dauer sind 400 W definitiv zu wenig, aber zum ausprobieren und antesten reicht es erstmal - das ist tatsächlich meine erste Maschine mit Planetenrührwerk. Meine Mama und Oma arbeiten beide mit zweiarmigen Maschinen von Bosch und bisher vermisse ich das ehrlichgesagt ein bisschen. (Die Maschine meiner Oma ist jetzt schon 40 Jahre alt und funktioniert noch wie neu! Außerdem hat sie viel mehr Power als die Maschinen der heutigen Zeit.) Den Blender hab ich nochmal separat für rund 30 Euro bestellt und er war bis jetzt jeden cent wert. Ich mache darin oft meine morgendlichen Smoothies, was tausendmal besser funktioniert als mit dem Standbehälter meines Stabmixers.


Schon wieder Tupperware. Bei der letzten Tupperware-Großbestellung musste ich mir die korallfarbene eco Flasche (500 ml) einfach holen, denn ich finde sie perfekt für die Uni. Sie hält absolut dicht, hat eine angenehm große Öffnung zum trinken und befüllen und ist perfekt griffig. Ich nehme darin gerne kalten Tee mit. Aber auch wenn man warme Getränke einfüllt, verformt sie sich nicht, wie Einweg-Plastikflaschen es tun würden.
Die große Schwester dazu habe ich mir nun ebenfalls über eBay geholt (knapp 14 Euro), denn sie war eine Sondergröße (1 l) und ist nicht mehr im regulären Sortiment erhältlich. Leider ist die Trinköffnung hier ein Stück größer, weswegen man etwas vorsichtiger sein muss. Die Eigenschaften dicht und formstabil treffen aber auch hier zu. Wenn ich den ganzen Tag in Uni und Büro verbringe, habe ich meist beide dabei. In der kleinen dann ein Fruchtsmoothie mit Grüntee und in der großen kalten Kräutertee - das erfüllt schon fast das Tagespensum.
  Heute gehts los mit einer Fastenkur (aus gesundheitlichen Gründen), dafür brauche ich viele leckere Tees! Am besten geeignet sind Kräutertees, also hab ich mir beim Tee Gschwendner den Fastentee geholt, der tatsächlich erstaunlich gut schmeckt. Von Müllers Tee Stube (kann nur immer wieder betonen, wie toll ich das Teesortiment von Müller finde) gab es einen Erfrischungskräutertee - er schmeckt ein bisschen nach Citrusfrüchten und eignet sich super als Durstlöscher. Den Sweet Schoko kaufe ich jetzt sicherlich zum 4. Mal nach - auch er kommt von einer Müller-Eigenmarke. Ich finde ihn suuuuperlecker auch pur, aber mit Zucker und Milch wird er nochmal richtig zu einem Genuss. Mag ich definitiv lieber als Chai Tee.

Könnt ihr euch für sowas auch begeistern oder lässt euch der Anblick von neuen Küchengeräten und Teeschätzchen eher kalt?

xxx
Lena

[Swatches] Artdeco Marrakesh Sunset Bronzing Glow Blusher

 Wow. Was für ein Name. "Bronzing Glow Blusher".
Aber doch so unglaublich zutreffend. Denn dieses Wunderdingens zaubert tatsächlich Bräune, Farbe und Glanz gleichzeitig auf die Bäckchen. An stressigen Morgen hat es sich zu meinem to-go-Produkte für die Wangen gemausert, denn er wirkt durchaus auch ohne Bronzer und Highlighter
Bei Douglas habe ich das hübsche Ding für 18,50 Euro erstanden. Bei mir ist er derzeit sowohl bei Douglas als auch Müller überall noch erhältich.
Bei diesem Blush lässt sich einfach nicht leugnen: Zum Teil war das auch einfach ein Kauf fürs Auge. Mei, ist der schön! Von außen ziert ihn ein türkis-peachiges Paisley-Muster, das sich innen in der Prägung fortsetzt. Die Dose des Blushes ist hochwertig, der Verschluss ist sehr robust (liebt ihr das auch, wenn Verschlüsse von Kosmetikprodukten laut knacken beim Öffnen? Das gibt mir seltsamerweise immer ein Gefühl von Qualität) Das Muster im Puder setzt sich zusammen aus einem hellen Pinkton, einem Peach und einer stark schimmernden, bronzigen Sand-Farbe. In den folgenden Swatches tauchen sie genau in dieser Reihenfolge auf: pink - peach - bronze - vermischt.
Ohne Blitz:
 mit Blitz:
Bei den Blitz-Swatches kann man auch den feinen Schimmer erkennen, der selbst bei direkter "Beblitzung" nicht glitzert - es ist einfach ein schöner, dezenter Glow. Die letztendlich vermischte Nuance ist einfach ein Blush genau nach meinem Geschmack. Ein schönes Rosa mit Peachanteil und einem dezenten Schimmer. (Um genau diese Mischung auf den Wangen zu erhalten, fahre ich mit dem Pinsel in einer Z-Form durchs Pfännchen. Von links durch das rosa, quer übers Peach und dann nochmal durch die beiden bronzigen Felder.)

Fazit

Ein rundum gelungener Blush! Wenn ich so viel Geld für ein einziges Produkt ausgebe, gehe ich normal sehr hart mit mir und dem Produkt ins Gericht... doch bei diesem sind alle Hintergedanken, ob sich der Kauf wirklich gelohnt hat, wie weggeblasen. Wenn euch die Farbe gefällt und ihr noch einen findet, kann ich euch guten Gewissens zu einem Kauf raten.

03 Juni 2012

Immer wieder Sonntags... KW 22

Gesehen. 3. Staffel Modern Family (Liebe <3), Nurse Jackie (seeehr düster, aber irgendwie toll), Hairspray, Cinderella Story, Another Cinderella Story (Comfort-Filme :3)
Gehört. Marina and the Diamonds, Dick Brave and the Backbeats, The Baseballs
Gelesen. Mal wieder nichts sinnvolles :o
Getan. Meine erste Produkttester-Aktion organisiert, Plan fürs Fasten nächste Woche erstellt, mir beim Optiker Kontaktlinsen bestellen lassen
Gegessen. Vollkornpenne mit Spinat und Champignons, Wraps mit Halloumi und Karotten-Tomaten-Creme, Knoblauch-Reis mit Avocado, Meditterane Putenbrust
Getrunken. Rotwein, verschiedenste Smoothies (Grüntee-Banana-Kiwi, Banane-Erdbeer, ...), endlich mal wieder ein bisschen mehr Tee
Gedacht. "Ich will ein neues Tattoo!" & "Warum zur Hölle sind die Passauer Mädels alle so dünn?"
Gefreut. Über viele Kommentare auf dem Blog und nette Gespräche auf Twitter, über meinen neuen Blender (deswegen die ganzen Smoothies)
Geärgert. Warum sind Lebensmittel so teuer? :(
Gewünscht. Gefrierschrank in der Küche, mehr Disziplin, akzeptables Tattoo-Studio in Niederbayern
Gekauft. Artdeco Blush, supergeile Dinge für die Geburtstagsverlosung auf dem Blog :)
Geklickt. Viiiele Produkttesterblogs, Shades of Pink, chefkoch.de
Gestaunt. Hab das erste Mal bewusst im BYM-Läster-Forum gelesen. So viel Negativität auf einen Haufen hat mich richtig erschaudern lassen! Würde diesen armen Mädchen gerne ein bisschen mehr Sonne in ihrem Leben schenken.


Instagram me! :) 

Resteverwertung - Stir-Fry mit Reis, Karotten und Ei / Vintage-Blazer machen mich glücklich! / Mac Dare to Wear Gimme That! Lipglass <3

02 Juni 2012

New in: Dior Addict Extreme 536 "Lucky"

Ich bin schwach geworden. Aber ganz ehrlich, wie könnte man bei dieser Farbe nicht schwach werden? Schon lange hat mich kein Promobild mehr so angemacht wie Kate Moss für Dior Addict Extreme. Die cremig-sheere Wassermelonenfarbe schreit einfach nur "Sommer".
Es ist mein erster Addict Lippenstift - überhaupt mein erster von Dior. Ich besitze ihn jetzt seit einigen Tagen und bin immernoch total geflasht. Angefangen von der UNGLAUBLICH schönen Verpackung bis hin zu Farbe und Textur.
Links ist 1x geswatcht, rechts bin ich mehrfach drüber gegangen. Die Nuance ist einfach zauberhaft - an mir kommt sie allerdings minimal röter heraus als an Kate Moss, wo sie etwas pinker erscheint. Ich schreibe das mal der Grundpigmentierung meiner Lippen zu - aber auch an mir ist "Lucky" noch ein schönes Rotpink, das mich einfach an Wassermelone erinnert. Der zarte Sheen ist sehr vorteilhaft für meine schmalen Lippen, die durch den Glanz bisschen größer erscheinen :)
Die Farbe hält bei mir 2-3 Stunden ohne Probleme, danach lege ich nach. Tue ich das nicht, trägt er sich gleichmäßig ab und verschwindet langsam, ohne an den Rändern unschöne Konturen zu hinterlassen. Für mich einfach ein rundum perfekter Lippenstift! (Für über 30 Euro erwarte ich das aber auch.)
(ja, dieses Foto ist bearbeitet, aber nur außerhalb der Lippen. Ich war sonst ungeschminkt und glaubt mir - das wollt ihr nicht sehen :D)

Fazit: Ich liebe ihn! Und ich bin ein bisschen traurig, dass meine bisherigen "Jetzt kaufe ich mir einen teuren Lippenstift"-Vorhaben bisher immer am Chanel-Counter endeten. Im Vergleich zu meinen Rouge Cocos überzeugt mich bei Dior das Gesamtpaket deutlich mehr! :)

Seit ihr der Trendnuance "Lucky" auch schon verfallen?
xxx
Lena

01 Juni 2012

[TAG] Blushalicious! (Bitte nicht lachen...)

Ich wurde von der lieben Alexa von KosmetikAddicted getaggt - mit dem Blush-Tag von Godfrina :) Ich liebe TAGs und freue mich sehr darüber, doch bei diesem tue ich mir ehrlichgesagt gerade ein bisschen schwer... ich hab schon so viele tolle Posts und so tolle Blush-Sammlungen gesehen, dass mir meine dagegen schon richtig mickrig vorkommt.
Aber alles jammern hilft nichts, hier also unbeschönigt meine kleine, aber feine Sammlung :)

1. Wie viele Blushes sind zur Zeit in deiner Sammlung? Wo bewahrst du sie auf?

 Im Moment zählt meine kleine Sammlung 23 Blushes (Palettenblushes mitgezählt...). Aufbewahrt werden die meisten auf meinem Schminktisch, einige wenige sind in meinem IKEA Helmer in der Schublade für Gesichtsprodukte untergebracht.

2. Was war dein allererster Blush – hast du ihn noch bzw. verwendest du ihn noch?

Tatsächlich besitze ich meinen allerallerallerersten Blush noch, den ich irgendwann mit 14 oder so mal von meiner Tante geschenkt bekommen habe <3 Es ist ein Manhattan Powder Rouge in der Farbe 11 Apricot. Damals hatte ich noch keine Ahnung von richtiger Verwendung von Blushes - die ersten Versuche mit dem mitgelieferten Pinsel sahen dementsprechend bescheiden aus. Er wanderte also in irgendeine Schublade, wo ich ihn erst wieder herauskramte, als ich anfing mich intensiv mit Kosmetik auseinander zu setzen - vor ca. 2 Jahren also. Seitdem war er mir ein treuer Begleiter, auch wenn ich inzwischen von den Peach-Tönen einfach weggekommen bin, weil sie mir meiner Meinung nach nicht wirklich toll stehen.

3. Was ist dein neuestes Schätzchen?

 Mein neuester Zugang ist (wie bei fast jedem, wie mir aufgefallen ist) der Artdeco Bronzing Glow Blusher aus der Marrakesh Limited Edition. Das wunderschöne Paisley-Muster lässt einfach jedes Beautyherz höher schlagen :) Auch ganz frisch sind die beiden Sleek Blushes "Santorini" und "Flushed" aus meiner letzten Bestellung bei Shades of Pink - sie werden bestimmt nicht meine letzten Blushes von dieser Marke sein!

 

4. Dein teuerster und der günstigste Blush in deiner Sammlung: Unterscheiden sich die beiden in der Qualität/Textur/Haltbarkeit etc gravierend?

Mein teuerster Blush ist das Powder-Trio "Powda Wowza" von benefit, das etwas um 30 Euro für 9g gekostet hat - mein billigster dagegen ist das gebackene Rouge "Berry" von alverde, das ich irgendwann mal für 50 oder 99 cent aus der Grabbelkiste gerettet habe. Qualitativ kann ich nicht wirklich eine Beziehung zum Preis herstellen - bei billigem Blush verschwindet zwar oft im Laufe des Tages die Farbe von der Wange, dafür sind beim teuren benefit Blush die Glitzerpartikel abends auch oft nicht mehr da, wo ich sie morgens aufgetragen habe. Ich würde für keinen Blush mehr als 10 Euro ausgeben, wenn es die Farbe auch in der Drogerie gibt.

 

5. Welche ist deine liebste Farbfamilie? Pinks, peachy-pinks, red, plum, puderfarben….?

Mein Herz hängt an der rosa-pink Farbfamilie, teilweise mit Einschlag ins peachige. Ich merke aber, wie ich zunehmend mit dunkleren, gedeckteren Tönen experimentiere.

 

6. Hast du eine Lieblingsmarke bei Blushes?

 Eigentlich nicht wirklich. Ich besitze tatsächlich von jeder Marke nur eines, bis auf MNY (eines davon wurde mir aber geschenkt...) und Sleek. Das ist auch die einzige Marke, von der ich in nächster Zukunft unbedingt noch mehr Blushes haben möchte - Sleek könnte sich in nächster Zeit also durchaus zur Lieblingsmarke mausern.

 

7. Dein liebstes Finish? Matt, Shimmer, Satin…Liquid oder Creamblushes?

Für den Uni-Alltag mag ich Blushes mit schimmerndem Finish, da ich mir dann oft den Highlighter sparen kann. Ich bin in 90% der Fälle zu spät dran und jede Minute zählt :D Für Arbeit und Anlässe, wo ich etwas "sophisticated" aussehen will, bevorzuge ich dann matte oder ganz leicht satinierte Blushes.

 

8. Wo trägst du deine Wunschfarbe auf? Apfelbäckchen, auf den Wangenknochen, darunter…?

Ich beginne meistens am äußeren Drittel der Apfelbäckchen und blende dann auf dem Wangenknochen nach hinten aus. Kommt aber drauf an wie ich gerade lustig bin... wenn ich besonders "süß" aussehende Looks schminken will, trage ich auch manchmal Rouge direkt auf die Apfelbäckchen auf.

 

8a. Und womit trägst du deine Blushes am liebsten auf?

Seit ich ihn besitze ist mein unangefochtener Liebling der Blush Brush von ecotools. Er ist toll! Er ist voluminös genug um den Blush schön zu verblenden und dabei fest genug, um die Platzierung präzise hinzukriegen. Wenn ich eine supermegapräzise Platzierung brauche greife ich auch schon mal zum Stippling Brush von real techniques, der ist auch toll für Creme-Konsistenzen. Wegen dieser beiden Eigenschaften ist er aber meist zum Auftragen meines Creme-Bronzers im Einsatz. Zum Nachblenden ist der Soul Sista Kabuki von essence perfekt geeignet, das ist aber selten nötig, da mein ecotools-Brush das schon zuverlässig erledigt :) Auf Reisen und auf der Arbeit benutze ich immer den alten Blush-Brush von essence, der auch gerade in meiner Messetasche ist und deswegen nicht für ein Foto zur Verfügung stand :D

 

9. Was macht einen “habenmusskaufen” Blush für dich aus? Ist die Verpackung wichtig?

Selten. Beim Artdeco Marrakesh Blush hat sie aber durchaus eine Rolle gespielt. So eine schöne Verpackung ist mir einfach schon seit Ewigkeiten nicht mehr untergekommen - wäre aber der Inhalt nur ein durchschnittliches Rouge gewesen, hätte das aber niemals für einen Kauf ausgereicht. Ich gebe allerdings zu: Hätte ich den catrice Revoltaire-Blush noch irgendwo gesehen, hätte ich ihn nur wegen der Optik gekauft. Bei Preisen bis 5€ ist das aber auch noch zu verkraften.
Was viel häufiger der Fall ist: Mein Gehirn setzt häufig aus, wenn ich das Gefühl habe, ein großes Schnäppchen zu machen - so geschehen beim Powda Wowza Duo, wo es ja faktisch 3 benefit-Blushes zum Preis von einem gab. Nach dem selben Schema springen mich auch die Sleek 3er-Blushes seeeeehr an.

 

10. Dein jetziger Favorit? Warum gerade dieser?

 Jetzt und wahrscheinlich für immer: Der Nivea Blush von Chantal Thomass. Die gedämpfte Farbe und das leichte Satin-Finish zaubert in Kombination mit meiner hellen Haut einfach den schönsten Puppenteint. ♥

 

Und jetzt nochmal alle! :D

 im Uhrzeigersinn: Benefit Powda Wowza (Coralista, Bella Bamba, Hoola), Artdeco Brozing Glow Blusher, Avéne Couvrance Mosaik-Puder bronze
im Uhrzeigersinn: Sleek Flushed, Nivea Chantal Thomass Blush, Sleek Santorini
 i. U.: Essence Blush Gelee "Blody Mary", Manhatten Powder Rouge "11 apricot", p2 sun city blush, alverde gebackenes Rouge "Berry", MNY 301, MNY 305A, essence Marblemania Swirlpool
Palettenblushes: link Zoeva 88er Lidschatten- und Rougepalette, rechts catrice Big City Life Sidney Palette


Puuuuuuuuuh, das war ein WIRKLICH langer Post! :D Jetzt gibts erstmal nen Keks fürs Durchlesen.
Taggen würde ich gerne die Eva von Hearttobreathe und Katha von Regenbogenzebra.
Und wer auch immer sonst noch mitmachen will, einfach melden!

Und jetzt mal ehrlich: Findet ihr 23 Blushes zu wenig?
xxx
Lena