13 Oktober 2011

Eine Ode an Soap&Glory


Es gibt Dinge, die mögen Mädchen einfach. Zum Beispiel Kreative Produktnamen – ich vertrete ja immer noch die These, dass Manhattan mehr Produkte verkaufen würden, wenn die Sachen statt den ollen Zahlen einfach schicke Namen hätten. Man muss ja nicht gleich wie Catrice alles aus der Wortspielkiste zaubern was man finden kann, aber ein schöner Name würde sicherlich den Wiedererkennungswert steigern. Wer sagt schon jemals „Oh ja, mein 304D hat wirklich meine Schminkgewohnheiten revolutioniert!“? Während das absolut bescheuert klingt, ist ein Satz wie „Ich kann nicht leben ohne meinen Russian Red/Creme d’ Nude/Mademoiselle“ zumindest in der Beautywelt absolut normal. Also liebe Mädels in den Produktdesign-Abteilungen dieser Welt... stürzt euch auf die Wortspiele solange es noch welche gibt! Je platter, desto besser.

Denn ich habe mich in der Sekunde in Soap&Glory verliebt, als ich im Douglas kichernd vor dem Gesichtspflege-Regal stand, weil ich eine Creme namens „Glow Job“ entdeckt hatte. Tihihi. Schmutzige Anspielungen und ein Design im Stil der 50er?! ICH LIEBE EUCH.

Wer mich ein bisschen kennt, weiß dass ich ein furchtbares Faible für Pin Up-Girls habe. Und dass ich glücklich bin, wenn ich ein bisschen aussehe wie eine Hausfrau aus den 50ern. Soap and Glory schlägt da mit den süßen Bildchen der illustrierten Retro-Schönheiten natürlich voll in diese Kerbe und lässt mich jedes Mal freudig giggeln, wenn ich vor dem Regal mit den rosa-weißen Tiegelchen stehe.

Die Marketing-Maschinerie greift. Ich habe mir heute ein Produkt gekauft, von dem ich vorher keine einzige Review gelesen habe, einfach weil ich es so toll aufgemacht fand. Darf ich vorstellen: „Face Soap & Clarity“ Tihihi ;) Ich wollte eine Gesichtsreinigung mit Fruchtsäure, um zu sehen ob das vielleicht meine aktuelle Streuselkuchen-Haut in den Griff bekommen könnte. Ich bin gepannt und immer noch ein bisschen giggelig, wenn ich mir das Produkt so ansehe.

Review folgt. :)


Wie ist das bei euch? Kauft ihr gerne nach Verpackung und Aufmachung oder gehört ihr – wie ich – auch zu den Leuten die am liebsten für alles was sie kaufen erstmal eine Review lesen würden?


Küsschen

Lena

1 Kommentar: